Projektpartner und Links

Partnergemeinden

Mehrere Freiburger Gemeinden haben ihre «Gemeinsam in der Gemeinde»-Lokalprojekte lanciert und umgesetzt:

Projektträger

Die Gemeinden haben das kantonale Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit folgenden Partnern durchgeführt:

Die Eidgenössische Kommission für Migrationsfragen (EKM) hat das Projekt «Communes sympas – Gemeinsam in der Gemeinde» in der Pilotphase unterstützt.

Die Ausbildungsstätte «L’êtrier» bietet die «Vernetzer/-innen+»-Ausbildung an.

Die Hochschule für Soziale Arbeit Freiburg (HSA-FR)) hat die Pilotphase des kantonalen Projekts «Communes sympas – Gemeinsam in der Gemeinde» evaluiert, den Leitfaden erstellt und betreut die Website.

Die Fachstelle für die Integration der MigrantInnen und für Rassismusprävention (IMR) hat das Projekt «Communes sympas – Gemeinsam in der Gemeinde» initiiert und unterstützt seine Weiterentwicklung.

Andere kantonale Gemeindeprojekte

Ab 2014 wird das kantonale Projekt in Zusammenarbeit mit der Strategie Nachhaltige Entwicklung des Kantons Freiburg weitergeführt.
Portfolio mit 67 nachhaltigen Massnahmen im Dienste der Freiburger Gemeinden.

Logo: Strategie Nachhaltige Entwicklung

Zur Website

Internationale Projekte

Gemeinwesenarbeit: St-Michel-Quartier in Montreal

partizipative  Forschung

Veille, Aktionen zur Förderung einer gesunden Lebensweise (auch auf Englisch)

Französisches Netzwerk des Projekts «Gesunde Städte» der WHO

Quebecer Netzwerk des Projekts «Villes et Villages en santé»